praxis berggasse1

Jeder Mensch ist einzigartig – und so muss auch die Betreuung von Menschen, die unter Krankheiten leiden, individuell auf sie oder ihn zugeschnitten sein. Dies ist eines unserer wesentlichen Leitmotive.

Wichtig ist es uns festzuhalten, dass wir natürlich die Ergebnisse der wissenschaftlichen Forschung über Ursachen und Therapien der Krankheiten kennen und dass wir diese Evidenzen in unserer Arbeit berücksichtigen. Aber genauso wissen wir, dass jeder Mensch besonders ist, und so auch die Behandlung speziell sein und auf jeden angepasst werden soll.

In der „Praxisberggasse“ helfen wir Ihnen ganzheitlich unter Einbeziehung des Körpers, des Geistes und sozialer Faktoren. In den zentral gelegenen Praxisräumen im 9. Bezirk arbeiten Psychiater*innen und Psychotherapeut*innen zusammen, um Ihnen die bestmögliche Betreuung und Fürsorge zu bieten. Was auch immer Sie benötigen, wir sind für Sie da und unterstützen Sie dabei, mit einem persönlichen Ansatz eine individuelle Lösung zu finden.

Unser Team hat langjährige Erfahrung in ambulanter und stationärer Versorgung psychiatrischer Patient*innen. Sie wurden im Verlauf der Jahre ihrer Tätigkeit in den verschiedenen Aspekten der körperlichen, sozialen und psychotherapeutischen Behandlungsmethoden ausgebildet und haben teilweise auch an der Entwicklung von Therapien und der Erforschung von Ursachen psychischer Störungen an Universitäten mitgewirkt.

Praxis für psychische Gesundheit

Währingerstraße 18/3
A-1090 Wien
Austria

post@praxisberggasse.at
+43 1 34 39 600

prev image prev image
member

Dr.in Elena Aschauer, MSc

Fachärztin f. Psychiatrie u.

Psychotherapeut. Medizin

elena.aschauer@praxisberggasse.at
M: +43 664 889 38 750

Curriculum

Elena Aschauer

Seit 2014 bin ich als Fachärztin (Wahlärztin) in meiner Ordination tätig. Ich behandle Patient*innen in deutscher, russischer oder englischer Sprache.

Zu meinen Aufgaben zähle ich u.a. eine umfassende, gründliche Erstellung einer Diagnose, die psychologische, soziale und körperliche Bereiche berücksichtigt. Dann kann eine für jeden Menschen passende Behandlung begonnen werden. Anführen kann ich, dass ich besondere Erfahrung in der Therapie von schizophrenen Erkrankungen, Depressionen, Burnout Syndromen, Manien, Angsterkrankungen, Zwangsstörungen, Borderline Persönlichkeitsstörungen, Demenzerkrankungen und Alkoholabhängigkeiten habe. Wenn es notwendig ist, mache ich auch Hausbesuche im Sinne eines „Case Managements“.

Das Medizinstudium habe ich in Wien begonnen und abgeschlossen. Seit Beginn meines Studiums wollte ich Psychiaterin werden. Die Ausbildung zur Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin habe ich hauptsächlich an der Medizinischen Universität Wien, Klinischen Abteilung für Biologische Psychiatrie der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie und anderen Kliniken im Allgemeinen Krankenhaus Wien erhalten. Am Ende meiner Ausbildung zur Fachärztin wechselte ich in die Klinik Penzing (ehem. Sozialmedizinische Zentrum Baumgartner Höhe Otto-Wagner-Spital) in Wien zur 4. Psychiatrischen Abteilung und arbeitete dort auch als Fachärztin.

Jetzt bin ich an der Allgemeinen Psychiatrischen Abteilung der Klinik Landstraße (ehem. Krankenanstalt Rudolfstiftung) in Wien als Oberärztin und Leiterin einer Station beschäftigt.

Meine Aktivitäten umfassen Vortragstätigkeiten im Rahmen von der Aus-, Weiter- und Fortbildung von Kolleg*innen (u.a. Medizinstudium, Allgemeinmedizin, Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin).

member

Univ. Prof. i. R. Dr. Harald Aschauer

Facharzt f. Psychiatrie u.

Psychotherapeut. Medizin

Psychotherapeut, Verhaltenstherapie

harald.aschauer@praxisberggasse.at
M: +43 664 889 38 751

Curriculum

Harald Aschauer

Ich bin seit mehr als 30 Jahren in meiner Ordination und Praxis als Facharzt (Wahlarzt) und auch als Psychotherapeut tätig.

Schon in jungen Jahren habe ich mich für meinen Beruf entschieden. Ich wollte und will Menschen in psychischen Krisen, Ausnahmesituationen und Krankheiten beraten und helfen. Die neuesten Erkenntnisse der Wissenschaft über Krankheiten, Störungen und deren Therapien sind mir bekannt. Seit vielen Jahren arbeite ich nicht nur in der Praxis, sondern auch wissenschaftlich an diesen Themen und gebe mein Wissen in der Aus-, Weiter- und Fortbildung an Kolleg*innen weiter. Behandlungen sollen natürlich auf Grundlage von wissenschaftlich allgemein nachgewiesener Wirksamkeit erfolgen. Aber meine jahrelange Arbeit hat mich auch etwas anderes gelehrt: mindestens genauso wichtig ist es, jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit zu erkennen und zu verstehen. Man sollte die für sie oder ihn persönlich beste Therapie finden und anwenden. Es soll der individuelle Mensch im Mittelpunkt stehen (personalisierte, individualisierte Medizin). Es sollen seine eigenen psychischen Erfahrungen, Umstände seines persönlichen Umfeldes und die Wirkweise, Ausstattung und Beschaffenheit seines Körpers berücksichtigt werden (bio-psycho-soziales Modell). Die Anpassung der Behandlung an den Fortschritt ist davon nicht ausgeschlossen. Besonderes Augenmerk lege ich auch auf Beratung von Menschen, insbesondere auch im Bereich der genetischen Beratung in der Psychiatrie.

Der Unterricht im Bereich Medizin und Psychiatrie vieler Jahrgänge von Student*innen der Universität gehörte und gehört zu meinen Aufgaben. Ich bin Mitglied beim Komitee der Prüfungskommission für die „Facharztprüfung Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin“ („Österreichische Akademie der Ärzte GmbH“).

Das Medizinstudium habe ich an der Universität Wien abgeschlossen. Zum Facharzt für Psychiatrie und Neurologie wurde ich in verschiedenen Universitätskliniken und Krankenhäusern in Wien ausgebildet. Daran anschließend konnte ich lange Zeit an einer Universität in den USA Erfahrungen sammeln (Washington Universität in St. Louis, Missouri). Meine Ausbildung in Psychotherapie habe ich in der Methode Verhaltenstherapie abgeschlossen. In weiterer Folge erwarb ich in Wien vor mehr als 20 Jahren das fachärztliche Zusatzfach für Humangenetik und wurde vor mehr als 10 Jahren auch Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin.

Mehrere Diplome der Ärztekammer wurden mir zuerkannt: für Psychotherapeutische Medizin, Psychosomatische Medizin, Psychosoziale Medizin und Fortbildung.

Mehr als 30 Jahre lang arbeitete ich an der Medizinischen Universität Wien, Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie (Allgemeines Krankenhaus), wo ich 1994 zu einem Thema der Schizophrenie habilitierte. Ich war dort jahrelang in leitenden Positionen als Universitätsprofessor tätig: u.a. fast 20 Jahre lang Stellvertreter des Leiters einer Klinischen Abteilung, leitender Oberarzt einer allgemeinen Akutstation, der Hauptambulanz, einer Spezialambulanz zur genetischen Beratung bei psychiatrischen Erkrankungen. Ich war mehr als 15 Jahre lang Mitglied der Ethik-Kommission der Medizinischen Universität. Die Tätigkeit an der Universitätsklinik umfasste eine umfangreiche wissenschaftliche Aktivität zu Themen der biologischen, psychosozialen und psychotherapeutischen Psychiatrie, die in zahlreichen Veröffentlichungen und Fachartikel in Zeitschriften oder Büchern mündete (www.researchgate.net: RG Score 44.98, h-index 48, h-index (excluding self-citations) 48, research items 253, reads 23.828, citations 9581: März 2022; https://scholar.google.at: h-index 50, i10-index 97, Zitate 11.390; März 2022). Auch in verliehenen Preisen und öffentlichen Förderungen als Antragsteller und Projektleiter von nationalen und internationalen Forschungsprojekten findet diese Arbeit ihren Ausdruck (u.a. Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung – FWF, Wien; Österreichische Nationalbank – Jubiläumsfonds, Wien; Hochschuljubiläumsstiftung der Stadt Wien; Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur – Wien; European Science Foundation – Brüssel; European Cooperation in Science and Technology – Brüssel; European Commission – Brüssel; University Center Utrecht – Niederlande; Medizinisch-Wissenschaftlicher Fonds der Stadt Wien).

Ich bin Mitglied bzw. im Vorstand nationaler und internationaler Fachgesellschaften, arbeite als Gutachter für nationale und internationale wissenschaftliche Zeitschriften und Forschungsförderungsgesellschaften.

Nach meinem Abschied von der Universität vor mehr als 8 Jahren übernahm ich die Geschäftsführung einer gemeinnützigen Gesellschaft zur Förderung wissenschaftlicher Forschung. Die Tätigkeiten der Gesellschaft umfassen die Durchführung von wissenschaftlichen Projekten in der Medizin und deren Förderung. Im Rahmen dieser Gesellschaft arbeite ich u.a. zur Zeit mit Kolleg*innen, in Kooperation mit der Universität und anderen Einrichtungen, an einem internationalen Projekt zur Behandlung von jungen Menschen, bei denen ein erhöhtes Risiko für eine psychotischen Erkrankung besteht. Das Projekt wird vom „Stanley Medical Research Institute“ in den USA gefördert, Kliniken und Universitäten in neun Ländern in Europa und Israel sind beteiligt (www.purposetrial.eu). Ein weiteres europäisches Projekt („Enhancing psychiatric genetic counselling, testing and training in Europe“; www.cost.eu) befasst sich mit dem wichtigen Bereich der genetischen Beratung in der Psychiatrie. Ein drittes Projekt in Zusammenarbeit mit Wissenschaftler*innen in allen Kontinenten beschäftigt sich mit den Folgen der COVID19 Pandemie im gesundheitlichen und sozialen Bereich (www.coh-fit.com).

member

Univ. Prof.in Dr.in Kanita Dervic

Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Fachärztin für Psychiatrie

post@praxisberggasse.at
T: +43 1 34 39 600

Curriculum

Kanita Dervic

Univ.-Prof. Dr. med. Kanita Dervic ist Universitätsprofessorin an der Medizinischen Universität Wien wo sie sich 2007 als erste Frau in Österreich für Kinder- und Jugendpsychiatrie habilitierte. Sie ist Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapeutische Medizin und Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin sowie Stv.-Leiterin der Kinderpsychosomatik am Wiener AKH. Prof. Dervic absolvierte ihre Facharztausbildung an Universitätskliniken für Psychiatrie und Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Medizinischen Universität Wien (AKH) sowie an der Columbia University, New York, USA (Forschung); anschließend war sie als leitende Oberärztin am Wiener AKH tätig. Nach der Habilitation an der Medizinischen Universität Wien (zum Thema Suizidales Verhalten im Kindes- und Jugendalter) hatte sie den Lehrstuhl für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der United Arab Emirates University inne. Darüber hinaus war sie Director of Research Training an der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Wien.

Prof. Dervic ist auch Mitglied des Expertengremiums für Suizidprävention (SUPRA) des Bundesministeriums für Gesundheit. Sie ist ad-hoc reviewer für wissenschaftliche Arbeiten in führenden internationalen Fachzeitschriften und externe Gutachterin für akademische Beförderungen/Ernennungen für die Universitäten in den USA. Prof. Dervic verfügt über eine langjährige klinische Berufserfahrung und war in verschiedenen Führungspositionen, zuletzt als ärztliche Leiterin eines Zentrums für psychosoziale Gesundheit von Kindern und Jugendlichen (Einzugsgebiet von 500,000 Einwohnern), tätig. Ihre klinische Tätigkeit umfasst Diagnostik und Behandlung des breiten Spektrums psychiatrischer Störungen im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter; gesonderte Sprechstunden werden für Diagnostik und Behandlung der affektiven Störungen und ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) bei Kindern und Erwachsenen angeboten. Prof. Dervic wurde für ihre Forschung im Bereich der Suizidprävention mit zahlreichen nationalen (u.a. Theodor-Körner-Preis, Gesundheitspreis der Stadt Wien, Auszeichnung vom österreichischen Bundespräsidenten für hervorragende wissenschaftliche Leistungen in 2016) und internationalen (u.a. Research Prize of European Psychiatric Association, Viktor-Frankl-Preis) Preisen ausgezeichnet.

member

Dr.in Dóra Filipovits

Fachärztin für Psychiatrie

dora.filipovits@praxisberggasse.at
M: +43 676 44 090 44

Curriculum

Dóra Filipovits

Mein Arztdiplom erwarb ich 2007 an der Fakultät für Humanmedizin der Semmelweis Universität in Budapest. In den nächsten sechs Jahren arbeitete ich an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Semmelweis Universität, überwiegend an der Akutstation bzw. an der psychotherapeutischen Abteilung. Während meiner Facharztausbildung habe ich an verschiedenen psychopharmakologischen und pharmakogenetischen Forschungen teilgenommen. Ich unterrichtete in ungarischer, deutscher und englischer Sprache Medizinstudent*innen und begann eine psychotherapeutische Ausbildung bei VIKOTE („Hungarian Association for Behaviour and Cognitive Therapy“). Im Jahr 2012 legte ich die Facharztprüfung in Psychiatrie erfolgreich ab und war weiterhin an der Universitätsklinik in Budapest als Ärztin und wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig. Seit September 2013 lebe ich in Wien, wo ich im Sozialmedizinischen Zentrum Baumgartner Höhe Otto-Wagner-Spital (jetzt Klinik Penzing) und in der Privatklinik Hollenburg als Fachärztin für Psychiatrie beschäftigt war. Seit einigen Jahren bin ich am Universitätsklinikum Tulln, an der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, als Fachärztin für Psychiatrie tätig.

In der Ordination betreue ich ungarisch-, deutsch-, oder englischsprachige Patient*innen, die an den unterschiedlichsten psychiatrischen Erkrankungen leiden: Angststörungen (wie Panikstörungen, Phobien oder Zwangsstörungen), Depressionen oder Manien, und Störungen mit psychotischen Symptomen (wie Schizophrenien, Schizoaffektive Störungen). Ich betreue meine Patient*innen psychopharmakologisch und psychotherapeutisch.

 

Filipovits Dóra

Orvosi diplomámat 2007-ben szereztem a Semmelweis Egyetem Általános Orvostudományi Karán, Budapesten. Az ezt követő hat évben a Semmelweis Egyetem Pszichiátriai és Pszichoterápiás Klinikáján dolgoztam, elsősorban a zárt osztályon, ill. a pszichoterápiás osztályon. Szakképzésem ideje alatt farmakológiai, farmakogenetikai kutatásokban, magyar és külföldi orvostanhallgatók oktatásában vettem részt, illetve elkezdtem a Magyar Viselkedéstanulmányi és Kognitív Terápiás Egyesület pszichoterapeuta képzését. 2012-ben Budapesten szakvizsgáztam, majd egy évnyi egyetemi tanársegédi munkát követően, 2013 szeptemberében költöztem Bécsbe. Azóta dolgozom pszichiáterként a Penzing Klinikán, a Hollenburgi Magánklinikán, jelenleg pedig a Tullni Egyetem Klinikán, a Pszichiátriai és Pszichoterápiás Orvostudományi Osztályon.

Rendelésemre elsősorban olyan németül, angolul il. magyarul beszélő, szorongásos kórképekben (pánikzavar, fóbiák, kényszerbetegség), hangulatzavarban és különböző eredetű pszichózisokban (szkizofrénia, szkizoaffektív zavar) szenvedő pácienseket valamint hozzátartozóikat várom, akik gyógyszeres ill. pszichoterápiás kezelésre szorulnak.

member

Dr. Martin Fink

Facharzt f. Psychiatrie u.

Psychotherapeut. Medizin

martin.fink@praxisberggasse.at
M: +43 664 568 56 93

Curriculum

Martin Fink

Das Medizinstudium habe ich in Wien absolviert. Begleitend dazu und nachfolgend war eine wissenschaftliche Tätigkeit an der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Medizinischen Universität Wien. Die Ausbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin habe ich an der klinischen Abteilung für Biologische Psychiatrie ebendort erhalten. Im Ausbildungsteil Psychotherapeutische Medizin habe ich mich auf die Methode Verhaltenstherapie spezialisiert. Meine klinische Tätigkeit als Facharzt setzte ich an der Allgemeinen Psychiatrischen Abteilung der Klinik Landstraße (ehemalig Krankenanstalt Rudolfstiftung) in Wien fort. Derzeit bin ich im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt an der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie beschäftigt.

Am Beginn der Behandlung steht eine ausführliche Erhebung der Entstehungsgeschichte der Beschwerden, die psychische, soziale und körperliche Begleitbedingungen erfasst. Dies dient zur Diagnosestellung und zur Ausarbeitung eines umfassenden individuellen Therapiekonzeptes.

In meinem Tätigkeitsspektrum findet sich unter anderem die Behandlung von:

Depressionen
Bipolar affektiven Störungen (Manisch-Depressives Kranksein)
Burnout Syndrom
Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis
Angststörungen
Zwangsstörungen
Demenz
Alkoholabhängigkeit

Gerne biete ich auch eine Behandlung in englischer Sprache an.

Diese Leistungen werden im Rahmen einer Wahlarztordination angeboten (keine Kassenverträge). Die ausgestellten Honorarnoten können zur teilweisen Refundierung bei der jeweiligen Krankenkasse eingereicht werden.

member

Dr. Fabian Friedrich

Facharzt f. Psychiatrie u.

Psychotherapeut. Medizin

post@praxisberggasse.at
T: +43 1 34 39 600

Curriculum

Fabian Friedrich

Ich bin Facharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin und als Oberarzt an der Klinischen Abteilung für Sozialpsychiatrie der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des AKH Wiens tätig.

Als Wahlarzt freue ich mich, Ihnen eine psychiatrische Behandlung mit ausreichend Zeit in einer entspannten Atmosphäre anbieten zu können.

Neben einer umfassenden medizinisch-psychiatrischen Befunderhebung und Diagnosestellung, sowie der Erfassung relevanter beruflicher und sozialer Aspekte, genießt die gemeinsame Erarbeitung eines individuellen Betreuungsplans in meiner Ordination höchste Priorität.

Auf Ihren Wunsch können gerne auch Angehörige involviert werden.

Meine Leistungen biete ich auf Deutsch, Englisch und Französisch an.

Neben meiner Haupttätigkeit in der Behandlung von Betroffenen mit psychischen Problemen, bin ich auch in der Lehre und Forschung an der Medizinischen Universität Wien tätig. Meine wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in der sozialpsychiatrischen Forschung und spiegeln sich in zahlreichen Beiträgen in nationalen und internationalen Zeitschriften, Büchern und Vorträgen wider. Die wissenschaftliche Expertise kann ich auch in zahlreichen nationalen und internationalen psychiatrischen Gesellschaften, wie der „Section on Psychological Consequences of Torture & Persecution“ der World Psychiatric Association, der „Section on Psychiatric Rehabilitation“ der World Psychiatric Association, einbringen.

member

Dr.in Julia Jaritz

Fachärztin f. Psychiatrie u.
Psychotherapeut. Medizin

Psychoanalytikerin i.A. unter Supervision

Ärztin für Allgemeinmedizin

julia.jaritz@praxisberggasse.at
T: +43 1 34 39 600

Curriculum

Julia Jaritz

Ich bin in Wien geboren und aufgewachsen und begann nach der Matura mein Medizinstudium an der Medizinischen Universität Wien. Dieses schloss ich im Jahr 2012 ab und machte zunächst die Ausbildung zur Allgemeinmedizinerin in Wien und Niederösterreich. Daran anschließend absolvierte ich meine psychiatrische Facharztausbildung an der allgemein psychiatrischen Abteilung der Klinik Landstraße (vormals KA Rudolfstiftung).

Derzeit arbeite ich beim Psychosozialen Dienst Wien und in Wahlarztordination als Fachärztin für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin.

Ich habe mehrere Diplome der Ärztekammer Österreich erworben (unter anderem Notarzt, Fortbildungsdiplom), außerdem absolviere ich derzeit das Fachspezifikum der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung (Psychoanalytikerin in Ausbildung unter Supervision).

Als Ärztin versuche ich stets den Menschen in seiner komplexen Ganzheit zu sehen und so einen erfolgsversprechenden Behandlungsplan gemeinsam mit Patient*innen zu erstellen. Ich behandle Patient*innen mit den verschiedensten psychischen Erkrankungen, vorwiegend aus dem affektiven (Depressionen, bipolare Erkrankung), neurotischen (Angst, Zwang) und Persönlichkeitsspektrum, genauso wie schizophrene Erkrankungen. Die Behandlung kann in deutscher oder englischer Sprache erfolgen.

Ich besuche regelmäßig Fort- und Weiterbildungen um möglichst nah am neuesten Stand der Wissenschaft zu bleiben.

Ich freue mich über Ihr Interesse. Vereinbaren Sie gerne einen Termin unter 01/3439600.

member

Univ. Prof.in Dr.in Nicole Praschak-Rieder

Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie

nicole.praschak-rieder@praxisberggasse.at
T: +43 1 34 39 600

member

Mag. Dr. Christian Scharinger

Facharzt f. Psychiatrie u.

Psychotherapeut. Medizin

christian.scharinger@praxisberggasse.at
T: +43 699 110 765 60

Curriculum

Christian Scharinger

Mein Behandlungsangebot richtet sich an Erwachsene und Jugendliche (und in Ausnahmefällen Kinder).

Die Schwerpunktsetzung meines Angebotes in der Wahlarztordination liegt in der psychotherapeutischen und/oder medikamentösen Behandlung von jungen Menschen mit psychotisch anmutenden Symptomen und psychotischem Erleben. Weitere Schwerpunkte liegen in der Diagnostik und Behandlung von ADHS (Kindes- bis Erwachsenenalter) und der Behandlung von Menschen mit selbstverletzendem Verhalten und Risikoverhaltensweisen.

Neben diesen Schwerpunkten kann die diagnostische Abklärung und Behandlung für das gesamte Spektrum psychiatrischer Problemstellungen mit Ausnahme von Demenzerkrankungen und der Substitutionstherapie bei Opiatabhängigkeit gerne übernommen werden.

Den Ausgangspunkt für die jeweiligen Therapieempfehlungen und Behandlungsschritte stellt neben einer exakten medizinischen Diagnosestellung die Erarbeitung eines individuellen Verständnismodells Ihrer Symptomatik gemeinsam mit Ihnen dar. Dabei finden medizinische Parameter genauso wie Lebensereignisse aus Ihrer Biographie und Ihre aktuelle Lebenssituation Berücksichtigung.

Psychotherapeutische Ausbildung:

Als psychotherapeutischen Zugang wählte ich im Rahmen meiner bisherigen Ausbildung moderne verhaltenstherapeutische Strategien wie die kognitive Verhaltenstherapie und die Schematherapie. Im Rahmen von Weiterbildungen habe ich spezifische Therapietechniken für die Behandlung von selbstverletzenden Verhaltensweisen, Traumafolgesymptomen und psychotisch anmutenden bzw. psychotischen Symptomen erlernt.

Beruflicher Werdegang:

Nach dem Abschluss eines Medizin- und eines Psychologiestudiums in Wien erhielt ich meine Ausbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin in unterschiedlichen stationären und ambulanten Behandlungssituationen an der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie im AKH Wien und an der sozialpsychiatrischen Abteilung des Klinikums Hollabrunn. Als Teil der Ausbildung konnte ich auch Erfahrungen in der psychosomatischen Medizin im Klinikum Baden und in der Diagnostik von neurologischen Krankheitsbildern an der Universitätsklinik für Neurologie im AKH Wien sammeln. Aktuell bin ich ärztlich an der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie im AKH Wien tätig und erhalte dort seit 2017 eine Ausbildung in Kinder- und Jugendpsychiatrie in unterschiedlichen Behandlungskontexten.

member

Mag.a Monika Schlögelhofer

Psychotherapeutin, Verhaltenstherapie

monika.schloegelhofer@praxisberggasse.at
M: +43 664 22 61 840

member

MMag.a Lisa Winter

Psychotherapeutin

Individualpsychologie

lisa.winter@praxisberggasse.at
M: +43 664 585 12 46

Curriculum

Lisa Winter

"Jeder Mensch trägt ein Geheimnis mit sich, nämlich wie es ihm, und nur ihm, möglich ist, zu leben."
Hugo von Hofmannsthal

Meine Ausbildung zur Psychotherapeutin für Individualpsychologie an der Sigmund-Freud-Privatuniversität und der Weg zur Arbeit in der Freien Praxis beinhaltete sowohl die Mitwirkung in psychiatrischen Abteilungen von Wiener Kliniken wie dem AKH, dem Kaiser-Franz-Josef-Spital und der SFU-Ambulanz, sowie den Diplomstudienabschluss in Theater-, Film und Medienwissenschaft an der Universität Wien. Seit dem Wintersemester 2014 bin ich Teil des Lehrkörpers der Sigmund-Freud-Privatuniversität in Wien.

Die Individualpsychologie, von Alfred Adler 1912 begründet, ist eine tiefenpsychologische Methode. Sie betrachtet den Menschen ganzheitlich, sowohl in seiner Entwicklung, wie auch in seinem Streben oder seinem Lebensplan. Somit ist jeder Mensch in dieser Sicht immer einzigartig in der Art und Weise, wie er durch sein Leben geht. Ziel der Individualpsychologie ist es, den Sinn hinter den einzelnen Lebensäußerungen und Symptomen zu verstehen.

Die Ziele einer Therapie sind so vielfältig wie das psychotherapeutische Feld selbst. Sie umfassen sowohl die Beseitigung und Linderung der Symptome, die allgemeine Stabilisierung, die Erkundung des eigenen Symptom-Komplexes, Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung, Steigerung des Selbstwertes, Aufarbeitung der Vergangenheit, Arbeit an Beziehungs-Mustern und die Verwirklichung von beruflichen Zielen.

member

Melita Szadurski-Picek

Praxisassistenz

post@praxisberggasse.at
T: +43 1 34 39 600

Curriculum

Melita Szadurski-Picek

Die Praxisberggasse hat Melita Szadurski als Mitarbeiterin gewonnen, damit sie uns alle organisiert, auch die Infrastruktur in Ordnung hält und nicht zuletzt als herzliche Ansprechpartnerin und Helferin unseren Patientinnen und Patienten zur Seite steht.

Ihre Berufserfahrung hat sie in vielen Jahren an einer Leitstelle im AKH in Wien erworben.

Mit ihr an unserem Empfang sind wir sicher, dass unsere Patientinnen und Patienten sich genauso gut aufgehoben fühlen wie wir.

Impressum und Offenlegung

gem. §§ 24, 25 MedienG

für Praxis Berggasse

Inhaber: Dr. Elena Aschauer

Berufsbezeichnung: FÄ für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin

Mitglied der Ärztekammer Wien

Anwendbare Rechtsvorschrift: Ärztegesetzt 1998. Sie finden diese unter https://ris.bka.gv.at


Währingerstraße 18/3, 1090 Wien

www.praxisberggasse.at

E-Mail: post@praxisberggasse.at

+43 1 343 96 00

Geschäftsführung: Dr. Elena Aschauer

Unternehmensgegenstand: Ordination

Gestaltung und Umsetzung der Webseite

Atelier Karasinski & Max Schulmeister

Datenschutz

Erhebung, Nutzung und Verarbeitung persönlicher Daten Alle im Rahmen der Nutzung von www.praxisberggase.at anfallenden oder erhobenen personenbezogenen Daten werden entsprechend den jeweils geltenden Gesetzen und Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten erhoben, verarbeitet und genutzt.

Datensicherheit:

www.praxisberggasse.at trifft technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, um die Daten der Nutzer durch zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Keine Weitergabe von Daten an Dritte:

www.praxisberggasse.at gibt personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter, ausser es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung oder der Nutzer hat zur Weitergabe der Daten vorher ausdrücklich seine Einwilligung erteilt. Soweit der Nutzer eine Einwilligung erteilt hat, kann diese vom Nutzer für die Zukunft jederzeit durch eine formlose Mitteilung per Mail, Fax oder Brief widerrufen werden.

Team Member CV